Erdbeer-Käsekuchen

Auf der Suche nach einem Käsekuchen Rezept ohne Vanille-Puddingpulver bin ich auf das Rezept von das kleine Kulinarium gestossen. Ich habe es jedoch etwas abgewandelt, da ich den Käsekuchen als Boden für die Erdbeeren verwenden wollte und habe den Mürbeteig weggelassen und die Zutaten halbiert.

Für den Käsekuchen:

500g Magerquark
125g Zucker
125g Butter
3 Eier
75g Mehl
1 EL Speisestärke
1TL Backpulver
geriebene Zitronenschale
Saft einer halben Zitrone
2 Päckchen Vanillezucker

Für den Belag:
500g Erdbeeren
1 Päckchen Tortenguss

Ich habe mich bei der Zubereitung der Käsemasse an das Rezept gehalten und auch die Eier getrennt und den Eiweiss steif geschlagen. Die Butter habe ich erhitzt und alle anderen Zutaten in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrührt. Erkaltete Butter untergerührt und den Eischnee vorsichtig untergehoben. Die Käsemasse dann in eine gefettete Springform gegeben und im vorgeheizten Backofen bei 160° Grad Umluft,  65 Minuten gebacken. Nach der Hälfte der Zeit habe ich ihn jedoch abgedeckt, damit er nicht ganz so dunkel wird. Nach der Backzeit den Kuchen auskühlen lassen und mit den Erdbeeren belegen. Den Tortenguss nach Anleitung anrühren und über die Erdbeeren gießen und erkalten lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.